Barockfeuerwerke

Das barocke Feuerwerk war Bestandteil des Lebens an den Königshöfen im 16.-18. Jahrhundert und ist eine der ältesten Formen des Feuerwerkes. Diese bestanden aus einer Mischung von Fontänen, Vulkanen und Brändern verschiedenster Bauart, die kunstvoll zu Sonnen oder Feuerrädern gebunden wurden, Lichterbildern, Wasserfällen, Römischen Lichtern und kleinkalibrigen Bomben. Die Effekte wurden in unmittelbarer Publikumsnähe entzündet, wodurch das weitgehend "lautlose" Feuerwerk zu einem unvergesslichen Erlebnis wurde und Landschaften, Gärten, Gebäude in ein traumhaftes Ambiente verzauberte.

Farbige Illuminationen ließen Raum und Zeit zum träumen. Lassen Sie sich auch heute noch in die Zeit der Königshöfe entführen und erleben Sie das prachtvolle Schauspiel des Barockfeuerwerkes im Takt festlicher Musik, was früher nur Fürsten und Königen vorbehalten war.

  • Stadtfeste
  • Volksfeste
  • Firmenjubiläen
  • Galas
  • Premieren
  • Kulturelle Veranstaltungen und Shows
  • Präsentationen
  • Open Air Events









.